Große Kennenlernaktion für Sportbegeisterte

Im gesamten Monat Mai besteht für Sportbegeisterte die Möglichkeit, Tennissport in Reitmehring kennen zu lernen oder wieder zu entdecken. Jeden Montag im Mai ab 17:00 Uhr können Kinder und Jugendliche ihre ersten Tenniserfahrungen sammeln und unseren wunderbaren Sport ausprobieren. Für Erwachsene bieten die vier ...

Spielbetrieb ab 12. April möglich (wenn es die Pandemie zulässt)

Unser überragendes Platzteam um Platzwart Kurt Himmer nutzten die vergangenen schönen Tage, um die Tennisplätze aus der Winterruhe zu befeien und spielbereit zu machen. Aufgrund der geltenden Pandemiebestimmungen gab es keinen Vereinsarbeitstag, an dem gemeinsam angepackt wurde. Nur in pandemiegerechten Zweierteams wurde Platz für Platz in Angriff genommen.

Die Teilnehmer hoffen auf den Herbst

Aus der Traum von einer genialen Saisonvorbereitung am Ossiacher See. Aufgrund der Coronapandemie und der damit geltenden Ein- und Ausreisebestimmungen (Quarantänezeiten) wird das Trainingslager in den Herbst verschoben. Die Planungsverantwortlichen bemühen sich um ein attraktives Alternativangebot am Vereinsgelände und alle Teilnehmer zehren von den wunderbaren Erinnerungen der letzten Jahre ...

Mit neuer Trainerin und mit neuer Homepage

Auch wenn die Coronapandemie noch lange nicht durchgestanden ist, so planen die Verantwortlichen des TC Reitmehring schon längere Zeit optimistisch für das neue Sportjahr. Diese Zuversicht rührt aus der Tatsache, dass Tennis als Distanzsportart im Freien bestens für eine sportliche Betätigung auch unter Pandemiebedingungen geeignet ist. Im vergangenen Jahr durften Tennisplätze, unter Einhaltung der jeweils geltenden Hygienebestimmungen, sehr früh nach dem ersten Lockdown wieder geöffnet und offen gehalten werden.

TeG-Cup Vieze Tobias Wamser und TeG-Cup Sieger Hans Burger

Gab es eine Coronadepression oder war es normale Wettkampfmüdigkeit?

Nach der Corona bedingten Absage aller Verbandsspiele durch die TeG Wasserburg-Reitmehring sollte der TeG-CUP und eine reduzierte Vereinsmeisterschaft in Reitmehring trotzdem ausgespielt werden. Leider nur vier Spieler aus der dynamischen und ehrgeizigen „Hobbyspieler“ Truppe (offen für alle Altersklassen) wollten sich im TeG-Cup messen und wurden mit acht Spielern der eigentlich geplanten Herren 50 Vereinsmeisterschaft in vier Gruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden antrat.

Samuel Schatz siegte im Endspiel gegen Lucas Klobeck

Samuel Schatz weiter ungeschlagen

Die Reitmehringer Jugend spielte bereits am 19. September ihre Meisterschaft aus. Im Midcourt schnitt Valentin Fischer vor Sabrina Schrallhammer, Theresa Winkler und Simon Bauer am besten ab. In der Gruppe der gemischten Mädchen/Knaben siegte Eva Baumann über Debütant Marco Kehrer. Bei den Junioren konnte sich einmal mehr Samuel Schatz, sowohl im Endspiel über Lucas Klobeck, als auch über die weiteren Mitspieler Quirin Baumann, Patrick Linner und Bastian Maier durchsetzen.